Ehren­amt

Ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment für demenz­be­trof­fe­ne Men­schen

Wer sind Wir?

Wir sind eine Grup­pe von Män­ner und Frau­en, die vom Land NRW als ehren­amt­li­che Betreue­rIn­nen für an Demenz betrof­fe­ne Per­so­nen aner­kannt sind.

Wir haben Freu­de an der Zusam­men­ar­beit mit Betrof­fe­nen und deren Ange­hö­ri­gen.

Durch eine Grund­aus­bil­dung haben wir Kennt­nis­se zur prak­ti­schen Umset­zung für eine Betreu­ung erar­bei­tet, die sowohl die Bedürf­nis­se des demen­zi­ell ver­än­der­ten Men­schen, als auch die der Ange­hö­ri­gen berück­sich­tigt. Die Schu­lung wur­de durch qua­li­fi­zier­tes Per­so­nal des Mobi­lé e.V. durch­ge­führt.

Die Ehren­amt­li­chen tref­fen sich regel­mä­ßig zu Team­sit­zun­gen und wer­den kon­ti­nu­ier­lich durch Mobi­lé wei­te­ge­bil­det.

Was wol­len wir?

  • den an Demenz erkrank­ten Men­schen eine Beglei­tung anbie­ten, die Spaß macht, etwas Neu­es bie­tet oder Gewohn­tes wei­ter pflegt
  • Ange­hö­ri­ge für eini­ge Stun­den in der Woche ent­las­ten
  • uns an den Bedürf­nis­sen der zu betreu­en­den Per­so­nen und deren Ange­hö­ri­gen im Rah­men unse­res Auf­ga­ben­be­rei­ches ori­en­tie­ren
  • Schwer­punkt des Besuchs­diens­tes und der Grup­pen­be­treu­ung sind regel­mä­ßi­ge per­sön­li­che Beglei­tun­gen nach Wün­schen und Nei­gun­gen der zu betreu­en­den Per­so­nen und die För­de­rung der Mobi­li­tät
  • pfle­gen­den Ange­hö­ri­gen für zwei bis drei Stun­den wöchent­lich Frei­räu­me ermög­li­chen

Wir bie­ten an

  • Die Beglei­tung und Unter­stüt­zung von an Demenz erkrank­ten Men­schen und deren Ange­hö­ri­gen.
  • Die ehren­amt­li­chen Mit­ar­bei­te­rIn­nen wer­den in ihren Hei­mat­or­ten für eine begrenz­te Zeit wöchent­lich zur Betreu­ung in der Häus­lich­keit ein­ge­setzt ( in der Regel 2–3 Stun­den wöchent­lich)
  • Die Betreu­ung kann durch Akti­vi­tä­ten in der eige­nen Häus­lich­keit, aber auch in der Beglei­tung bei Ein­käu­fen, Spa­zier­gän­gen oder beim Fahr­rad­fah­ren erfol­gen.
  • Wir möch­ten Ange­hö­ri­gen die Mög­lich­keit geben, etwas zu unter­neh­men, sich zurück zu zie­hen – „ein­fach Luft zu holen“.
  • Sta­bi­li­sie­rung und Ver­bes­se­rung der Lebens­qua­li­tät der betrof­fe­nen Men­schen
  • Die ehren­amt­li­chen Mit­ar­bei­te­rIn­nen über­neh­men kei­ne pfle­ge­ri­schen oder haus­wirt­schaft­li­chen Auf­ga­ben.

Unse­re Zie­le

Ziel der ehren­amt­li­chen Tätig­kei­ten ist die Sta­bi­li­sie­rung und Ver­bes­se­rung der Lebens­qua­li­tät des zu Betreu­en­den. Dadurch soll die Lebens­zu­frie­den­heit sowie die Selb­stän­dig­keit unter­stützt und erhal­ten wer­den.

Wie sieht die Finan­zie­rung aus?

Je Betreu­ungs­stun­de wer­den 8,00€ und für die Grup­pen­be­treu­ung 22,00€ durch Mobi­lé erho­ben. Monat­lich wird durch Mobi­lé eine Rech­nung erstellt. Die­se Rech­nung kann bei pfle­ge­be­dürf­ti­gen Men­schen, wel­che min­des­tens in Pfle­ge­grad I ein­gra­du­iert sind, über die monat­li­chen Ent­las­tungs­leis­tun­gen in Höhe von 125€ abge­rech­net wer­den.
Der Ehren­amt­li­che / die Ehren­amt­li­che erhält je Stun­de eine Auf­wands­ent­schä­di­gung in Höhe von 6,50€.


Ihr Ansprech­part­ner

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen

Clau­dia Hei­butz­ki
Pfle­ge­dienst­lei­tung (Stadt­teil Burg­stein­furt)
Johan­ni­ter­str. 48
48565 Stein­furt
VCard Down­load
PDF / 125,29 KB

StellenAngebote

für unseren ambulanten Pflegedienst in Steinfurt
Pfle­ge­fach­kraft (m/w)
weitere Stellen