Haus­not­ruf

Not­ruf­be­reit­schaft durch Mobi­lé – 24 Stun­den Ruf­be­reit­schaft

In Koope­ra­ti­on mit einem Anbie­ter ihrer Wahl, z.B. Kreis­ver­band Stein­furt e.V. des Deut­schen Roten Kreu­zes oder VITAKT Haus­not­ruf, garan­tiert Mobi­lé eine durch­gän­gi­ge Ruf­be­reit­schaft. Der Anbie­ter ver­mie­tet die not­wen­di­gen Gerä­te und hält die tele­fo­ni­sche Hil­fe­ver­mitt­lung vor. Beim Aus­lö­sen des Not­ru­fes wird von der Haus­not­ruf­zen­tra­le die Pfleg­kraft von Mobi­lé direkt ange­ru­fen, die dann den/die Leis­tungs­neh­me­rIn unver­züg­lich auf­sucht und Hil­fe­stel­lung gibt.

Durch die Bereit­stel­lung der Gerä­te ent­ste­hen bei dem Anbie­ter der Hil­fe­ver­mitt­lung wei­te­re monat­li­che Kos­ten, z.B. 23,00€ im Basis­pa­ket des DRK Haus-Not­ruf-Diens­tes oder Vitakt Basis. Die­se Prei­se gel­ten für alle Not­ruf­an­bie­ter.

In der Regel wer­den bei bewil­lig­tem Pfle­ge­grad die monat­li­chen Grund­kos­ten für das Not­ruf­ge­rät von der Pfle­ge­kas­se über­nom­men. Wir hel­fe Ihnen bei der Antrags­stel­lung.

Mobi­lé bie­tet zwei Vari­an­ten der 24 Stun­den Not­ruf­be­reit­schaft an:

Paket 1:

Bei Inan­spruch­nah­me der Not­ruf­be­reit­schaft über ein Haus­not­ruf­ge­rät (über eine Not­ruf­zen­tra­le) oder direk­te Wahl unse­rer Not­ruf­num­mer, wenn kei­ne wei­te­re Bezugs­per­son für die Not­ruf­ver­fol­gung hin­ter­legt ist. Mobi­lé ist vor­ran­gig.

» 20€ monat­lich zzgl. Gebühr für das Haus­not­ruf­ge­rät (23€ mtl.)

Paket 2:

Bei Inan­spruch­nah­me der Not­ruf­be­reit­schaft über ein Haus­not­ruf­ge­rät (über eine Not­ruf­zen­tra­le) oder direk­te Wahl unse­rer Not­ruf­num­mer, wenn eine oder meh­re­re Per­so­nen für die Not­ruf­ver­fol­gung vor­ran­gig hin­ter­legt ist.> 10€ monat­lich zzgl. Gebühr für das Haus­not­ruf­ge­rät (23€ mtl.)

» 10€ monat­lich zzgl. Gebühr für das Haus­not­ruf­ge­rät (23€ mtl.)

 

In bei­den Pake­ten ist die ord­nungs­ge­mä­ße Schlüs­sel­ver­wah­rung in unse­rem Schlüs­sel­tre­sor sowie die Not­ruf­be­reit­schaft durch eine Pfle­ge­fach­kraft an 365 Tagen bzw. 24 Stun­den am Tag ent­hal­ten.

Die Fach­kraft hat im Not­fall Zugriff auf den Tre­sor, um schnell an den Schlüs­sel zu gelan­gen.

Im Fal­le eines Not­ru­fes und dem damit ver­bun­de­nen Aus­rü­cken unse­rer dienst­ha­ben­den Pfle­ge­fach­kraft fällt eine Pau­scha­le pro Ein­satz in Höhe von 40,00 € je ange­fan­ge­ne Stun­de an. An- und Abfahrt sind ent­hal­ten.

Auch bei Fehl­alarm (z.B. dem ver­se­hent­li­chen Aus­lö­sen des Not­ru­fes über das Haus­not­ruf­ge­rät) fällt die­se Gebühr an, sofern ein Kon­takt mit der dienst­ha­ben­den Pfle­ge­fach­kraft durch die Not­ruf­zen­tra­le her­ge­stellt wur­de.

Die Rech­nungs­le­gung erfolgt im Fol­ge­mo­nat der Leis­tungs­er­brin­gung.

Für Leis­tungs­neh­me­rIn­nen, wel­che pfle­ge­ri­sche oder haus­wirt­schaft­li­che Leis­tun­gen (nach dem SGB XI) über Mobi­lé bezie­hen bzw. unse­re Tages­pfle­ge­ein­rich­tung besu­chen oder Mie­ter im Betreu­ten Woh­nen sind, fal­len kei­ne monat­li­chen Grund­kos­ten für die Not­ruf­be­reit­schaft an.

Für Leis­tungs­neh­me­rIn­nen wel­che nur Leis­tun­gen der Behand­lungs­pfle­ge nach dem SGB V (vom Arzt ver­ord­ne­te Leis­tun­gen) bezie­hen oder Mobi­lé für die Durch­füh­rung der Bera­tungs­ge­sprä­che nach 37,3 SGB XI beauf­tragt wur­de, gilt die­se Rege­lung nicht.

Bei vor­han­de­nem Pfle­ge­grad wer­den die Kos­ten für die monat­li­che Bereit­stel­lung des Haus­not­ruf­ge­rä­tes nach Antrag­stel­lung und Geneh­mi­gung in der Regel von der Pfle­ge­kas­se über­nom­men. Ger­ne hel­fen wir ihnen bei den schrift­li­chen Moda­li­tä­ten.

Die monat­li­chen Kos­ten für die Bereit­schaft bzw. Ein­satz­kos­ten wer­den nicht von der Pfle­ge­ver­si­che­rung über­nom­men.

Wir wei­sen dar­auf hin, dass wir kei­ne Garan­tie für eine kur­ze Weg­zeit geben kön­nen. Je nach Tages­zeit bzw. Wochen­tag kann die Weg­zeit durch­aus 30 Minu­ten betra­gen. Die von Mobi­lé ein­ge­setz­ten Fach­kräf­te müs­sen sich an die Stra­ßen­ver­kehrs­ord­nung hal­ten.

Auch Ein­fluss durch höhe­re Gewalt, wie der Aus­fall der Mobil­funk­ver­sor­gung (wel­cher zur Erreich­bar­keit der Pfle­ge­fach­kräf­te dient), liegt nicht im Ver­ant­wor­tungs­be­reich von Mobi­lé.

 

Ergän­zend wer­den wei­te­re Dienst­leis­tun­gen ange­bo­ten:

  • All­ge­mei­ne Bera­tung in per­sön­li­chen Ange­le­gen­hei­ten, ins­be­son­de­re die Ent­wick­lung von Unter­stüt­zungs­an­ge­bo­ten, um den Ver­bleib in der eige­nen Häus­lich­keit zu sichern und beim Umgang mit Behör­den und ande­ren öffent­li­chen Ein­rich­tun­gen, wenn nötig, zu hel­fen.
  • Ver­mitt­lung von Dienst­leis­tun­gen bei Hil­fe- und Pfle­ge­be­dürf­tig­keit.
  • Sie wer­den zu Ver­an­stal­tun­gen, die Mobi­lé anbie­tet, schrift­lich ein­ge­la­den.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen erhal­ten sie vor Ort in unse­ren Geschäfts­stel­len oder tele­fo­nisch unter 02551–7366.


Wei­ter­füh­ren­de Links

Wei­ter­füh­ren­de Doku­men­te

Ihr Ansprech­part­ner

Tim Schei­pers
Geschäfts­füh­rung
Johan­ni­ter­str. 48
48565 Stein­furt
VCard Down­load

StellenAngebote

Aktuelle sind alle Stellen besetzt. Bewerben Sie sich initiativ.
Initia­tiv­be­wer­bung (m/w/d)
weitere Stellen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen