Kontakt emailadresse direkt Unsere Standorte Beratung Suchen impressum
Mobile Mobile

Termine

Aktuelles

Das Wohnhaus

Ambulante Pflege

Beratung
Positionsmarker
Tagespflegehaus

Essenspläne

Standort und Anfahrt

Praktikum

Preise

Berufsvorbereitendes Soziales Jahr

Das Team

Betreutes Wohnen

Hauswirtschaft licher Service

Verein

Fortbildungen

Ausbildung

Das Team im Bild

Zur Startseite

Berufsvorbereitendes Soziales Jahr

  
 

aktuelle PraktikantInnen bei Mobilé

Richtung Beruf

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) ist ein Orientierungsjahr zwischen Schule, Ausbildung, Studium und Beruf.

Hier erproben junge Menschen ihre ersten Schritte in die zukünftige Arbeitswelt, angeleitet durch langjährige berufserfahrene MitarbeiterInnen des Vereins Mobilé e.V. Steinfurt.

Das BSJ bietet die Möglichkeit, Erfahrungen im Berufsalltag zu sammeln und sich praxisbezogen auf Beruf, Ausbildung oder Studium vorzubereiten.

Die Praxisfelder sind:

- im Tagespflegehaus

Begleitung und Unterstützung von älteren Menschen über Tag. Hier wird der Besuchstag gemeinsam gestaltet.

- Ambulanter Pflegedienst / Mobiler Sozialer Dienst

Individuelle Hilfeleistungen im Bereich Begleitung, Unterstützung und Übernahme haushaltsnaher Dienstleistungen und der sozialen Begleitung und Unterstützung.

- Das Wohnhaus (Wohngemeinschaft für gerontopsychiatrisch erkrankte Menschen)

Begleitung und Unterstützung von älteren Menschen, die gerontopsychiatrisch erkrankt sind, in der eigenen Häuslichkeit der Wohngemeinschaft.

Zielgruppe

Das Orientierungsjahr richtet sich an junge Menschen zwischen 16 und 25 Jahren.

Voraussetzungen

  • Beendete Schulpflicht
  • Interesse am Einsatzgebiet im sozialen Bereich und der Begleitung und Unterstützung von älteren Menschen mit Pflegebedürftigkeit, Behinderung oder gerontopsychiatrisch / neurologischen Erkrankungen.

Zeitspanne

Das FSJ dauert in der Regel 12 Monate.

Leistungen

Traditionell vergütet Mobilé das FSJ mit: 410 € (netto). Da der Bundesfreiwilligendienst (BFD) an Stelle des in diesem Jahr auslaufenden Zivildienstes rückt, bleibt die endgültige Rechtssprechung zur Vergütung abzuwarten.

Sollte das Praktikum im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes durchgeführt werden, wird sich die Vergütung vorrausichtlich bei ca. 600€ netto einpendeln. Zu beachten ist hierbei, dass kein Kindergeld mehr gezahlt wird. Es handelt sich um ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis bei 38,5 Wochenarbeitsstunden.

Qualifizierung

  • Einführung in die Praxis
  • Kontinuierliche, fachliche Anleitung
  • Fortbildung, mindestens fünf Tage

Zeugnis

Nach Beendigung des FSJ wird ein qualifiziertes Zeugnis ausgestellt.

Zum Seitenbeginn Zum Seitenbeginn Zum Seitenbeginn Zur Textversion Zur Druckversion Text versenden